Startseite · Kontakt · English    Google Plus Twitter Facebook
23. Februar 2015

Tektonische Spannungen im Transatlantischen Bündnis?

William E. Moeller, Generalkonsul der Vereinigten Staaten von Amerika in München

William_Moeller_5x7Seit September 2012 ist Bill Moeller amerikanischer Generalkonsul in München. Von März 2011 bis Juni 2012 war er Direktor für mittel- und nordeuropäische Angelegenheiten im Nationalen Sicherheitsrat. Vor dieser Tätigkeit im Weißen Haus arbeitete er von September 2010 bis Februar 2011 als „Pearson Fellow“ im Kongress. Von 2007 bis 2010 leitete er die Abteilung für politisch-militärische und auswärtige Angelegenheiten in der US-Botschaft in Berlin.
Vor seiner Ankunft in Berlin verbrachte Bill Moeller ein Jahr in Afghanistan. Zunächst vertrat er das US-Außenministerium im von Deutschland geleiteten regionalen Wiederaufbauteam (PRT – Provincial Reconstruction Team) in der nordöstlichen Provinz Kundus. Danach hatte er eine Position als politischer Berater im PRT-Büro des ISAF-Hauptquartiers in Kabul inne. In den Jahren 2002 bis 2005 war er in der politischen Abteilung der amerikanischen Vertretung bei der NATO tätig. Von August 2003, als die NATO das Kommando über die ISAF übernahm, bis Juli 2005 war er dort außerdem Einsatzleiter für den Bereich Afghanistan.
Von 1999 bis 2002 leitete Bill Moeller sowohl die politische als auch die konsularische Abteilung der US-Botschaft in Reykjavik, Island. Zuvor war er von 1996 bis 1998 Handelsbeauftragter der US-Botschaft in Caracas, Venezuela. Seine Karriere im Auswärtigen Dienst begann 1993 mit einer Entsendung an die US-Botschaft in Dublin, Irland, wo er zunächst in der konsularischen Abteilung arbeitete. Später begleitete er den Friedensprozess in Nordirland in der politischen Abteilung. (Text/Bild: german.munich.usconsulate.gov)