Startseite · Kontakt · English    Google Plus Twitter Facebook
04. Juli 2014

Autoritäre Systeme auf der Siegerstraße? Neue Herausforderungen für die deutsche Außenpolitik

Dr. Markus Ederer, Staatssekretär des Auswärtigen Amts

Das steigende Selbstbewusstsein von aufstrebenden Ländern wie China und Russland verändert die internationale Machtbalance und konfrontiert Deutschland und die westliche Welt mit neuen Herausforderungen im außen- und sicherheitspolitischen Bereich. Sind unsere liberalen Demokratien den Herausforderungen einer globalisierten, multipolaren Welt gewachsen? Wie steht es um Legitimität und Effizienz, wie um die Attraktivität und internationale Ausstrahlung unseres Systems? Was sind Deutschlands Interessen? Zeit für eine Standortbestimmung im Dialog zwischen Außenpolitik und Zivilgesellschaft.

Moderation: Stefan Kornelius, Ressortleiter Außenpolitik Süddeutsche Zeitung

Begrüßung: Dr. Horst Mahr, 1. Vorsitzender der Gesellschaft für Außenpolitik

Vor der Veranstaltung (ab 12 Uhr) sind Sie herzlich zu einem Imbiss eingeladen.

Anmeldung

Eine Anmeldung unter info@foreign-affairs.info bis zum 2. Juli 2014 ist erforderlich!

Review 2014

„Was ist falsch an der deutschen Außenpolitik, was sollte geändert werden?“ – das ist die Frage, unter die Außenminister Steinmeier das Projekt „Review 2014 – Außenpolitik Weiter Denken“ gestellt hat. Nach einer Debatte mit Persönlichkeiten und Experten des In- und Auslands über deren Erwartungen an Deutschland suchen wir jetzt die Diskussion mit der deutschen Öffentlichkeit. Bis in den Herbst hinein stehen Ihnen Angehörige des Auswärtigen Amtes zur Diskussion über aktuelle und kontroverse Themen der Außenpolitik zur Verfügung.

Den Auftakt macht Staatssekretär Dr. Markus Ederer am 4. Juli 2014 in München auf Einladung der Gesellschaft für Außenpolitik. (Quelle: www.review2014.de)

auswaertiges-amt-logo-220x120