Startseite · Kontakt · English    Google Plus Twitter Facebook
30. Januar 2019

What’s going on in the State of Denmark?

Charlotte Flindt Pedersen, Director, The Danish Foreign Policy Society

Vortragsreihe „Unsere EU-Nachbarn – Man kennt sich?!“

Dänemark als unmittelbares Nachbarland Deutschlands nimmt  eine wichtige Brückenfunktion zu den skandinavischen Ländern ein: geographisch, wirtschaftlich und auch politisch. Es wurde am 1. Januar 1973 mit der ersten Erweiterungsrunde, gemeinsam mit dem Vereinigten Königsreich und Irland,  in die EU aufgenommen und war seitdem ein zuverlässiger, aber nicht immer einfacher EU-Mitgliedstaat (Zustimmung zum Maastricht-Vertrag erst im zweiten Anlauf 1993, Scheitern der Volksabstimmung über den Beitritt zur Eurozone in 2000). Das politische System (mit verfassungsrechtlich begründeter Tendenz zu Minderheitsregierungen, notwendigen Referenden bei Souveränitätsabgabe), die Entwicklung des Parteienspektrums und die Einstellung der dänischen Bevölkerung zur EU sind in unserer eher nach Süden orientierten Region nur Spezialisten vertraut – Grund genug, um in unserer neuen Vortragsreihe „Unsere EU-Nachbarn – Man kennt sich?!“ das politische Wissen über Dänemark zu verbreitern.

 

Unsere Gesellschaft für Außenpolitik hat vor kurzem eine Vereinbarung mit der „Dänischen Gesellschaft für Außenpolitik“ geschlossen, um die Zusammenarbeit zu verstärken. Die aus der dänischen Widerstandbewegung hervorgegangene „Dänische Gesellschaft für Außenpolitik“ wurde 1946 gegründet und hat zum Ziel, das Interesse und Verständnis für Außenpolitik in Dänemark zu fördern. SKH Kronprinz Frederik ist der Schirmherr der Gesellschaft.

 

Charlotte Flindt Pedersen ist seit 2015 Exekutivdirektorin der Dänischen Gesellschaft für Außenpolitik. Nach einem Abschluss an der Universität Kopenhagen im Fach „Osteuropa-Studien“ hielt sie sich für längere Zeit in der Sowjetunion auf und publizierte dazu. 1996 begann sie beim „Dänischen Institut für Menschenrechte“ in Kopenhagen zu arbeiten und war dort von 2009 – 2015 Stellvertretende Leiterin.

Der Vortrag und die Diskussion werden in Englisch stattfinden.

Einführung:     Konrad Max Scharinger

  1. Vorsitzender der Gesellschaft für Außenpolitik