Strategische Diplomatie — Europas Chance in der multipolaren Welt

17.12.2020


Gespräch mit Dr. Hans-Dieter Heumann, Botschafter a.D.

Außen- und Sicherheitspolitik ist oft und unvermeidbar Reaktion auf Konflikte, Kriege und Krisen, die aktuelle Corona-Krise belegt dies erneut. Dennoch ist es notwendig, über das kurzfristige Krisenmanagement und die Tagespolitik hinaus, langfristige „strategische Diplomatie“ zu betreiben, die auf der Grundlage einer Analyse und Orientierung entlang der „Langen Linien“ die eigenen Interessen und Ziele eines Landes oder einer Region mit den verfügbaren Mitteln und der eigenen Macht in Übereinstimmung bringt. Dies sind die Forderungen von Botschafter a. D. Dr. Hans-Dieter Heumann in seinem neuen Buch: „Strategische Diplomatie — Europas Chance in der multipolaren Welt“ (ISBN 9783506785695). Im Gespräch, verfügbar in unserer Mediathek oder auf unserem You-Tube-Kanal, dekliniere ich sie mit dem Autor durch anhand der Themen: der Aufstieg Chinas und das Verhältnis zu den USA, die Beziehungen zu unserem eurasischen Nachbarn Russland, Israel und der Nahe Osten und schließlich die Europäischen Union als internationaler Akteur in der multipolaren Welt.

Hans-Dieter Heumann war als deutscher Diplomat ab dem Jahr 1980 u.a. an den großen und wichtigen Botschaften in Washington, Moskau und Paris eingesetzt. Im Auswärtigen Amt arbeitete er neben anderen Funktionen im Leitungs- und Planungsstab, das ist diejenige Arbeitseinheit im Leitungsbereich im Ministerium, die die langfristigen Entwicklungen in der Außen- und Sicherheitspolitik zu analysieren versucht, strategische Politikkonzepte für das AA entwickelt und die auch zum größten Teil die Reden des Außenministers vorbereitet.

Von 2011 bis 2015 war Heumann Präsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik, davor deutscher Botschafter beim Europarat in Straßburg. Er lehrte an der Georgetown University in Washington D.C. und an der Universität Bonn, im Jahr 2011 hat er eine Biographie des langjährigen deutschen Außenminister Hans-Dietrich Genscher verfasst, die, wie unser heute vorgestelltes Buch, im Verlag Schöning erschienen ist.

Geschäftsstelle

Fürstenstraße 15
80333 München
Telefon 089 / 29 54 97
Telefax 089 / 29 16 1990
info@foreign-affairs.info