Gesellschaft für Außenpolitik

Aktuelles

12.05.2021

Rückblick: Unser Gespräch mit dem Stellvertreter des Generalinspekteurs, GenLt Markus Laubenthal

Am 5. Mai 2021 fand eine weitere Veranstaltung unseres COVID-19 bedingten Online-Programms statt. In Kooperation mit der Universität der Bundeswehr und der Clausewitz-Gesellschaft e.V. hatten wir die Ehre, den Stellvertreter des Generalinspekteurs der Bundeswehr, Generalleutnant Markus Laubenthal, zu einem Gespräch bei uns begrüßen zu dürfen.

Das Thema des Abends: „Mehr internationale Verantwortung übernehmen – was bedeutet das für die Bundeswehr?“. Durch die Diskussion führten unser Vorsitzender, Botschafter a. D. Konrad Max Scharinger und Dr. Stephan Stetter, Professor für Internationale Politik und Konfliktforschung an der Universität der Bundeswehr in München.

V.l.n.r.: GenLt Laubenthal, Botschafter a.D. Scharinger und Prof. Dr. Stetter

Im Verlauf der intensiven Diskussion machte Generalleutnant Laubenthal deutlich, dass die politische Forderung, frühzeitig und umfassend internationale Verantwortung zu übernehmen, von der Bundeswehr aktiv umgesetzt werde. Erhoben wurde diese Forderung von Bundespräsident Gauck, Außenminister Steinmeier und Verteidigungsministerin von der Leyen auf der Münchner Sicherheitskonferenz 2014.

Laubenthal wies auf das Engagement der Bundeswehr bei den zahlreichen Auslandseinsätzen hin, die von der NATO, der EU oder von der UNO mandatiert wurden. Er betonte aber auch, dass er neben den Auslandseinsätzen die gleichgewichtigen Aufgaben der Landes- und Bündnisverteidigung sieht, die seit 2014 wieder mehr im Fokus stehen. Die Ursachen sieht er unter anderem im aggressiveren Verhalten Russlands, wie es sich im völkerrechtsverletzenden Vorgehen in der Ukraine zeigt.

Geschäftsstelle

Fürstenstraße 15
80333 München
Telefon 089 / 29 54 97
Telefax 089 / 29 16 1990
info@foreign-affairs.info