Gesellschaft für Außenpolitik

Nordkoreas Drohpolitik und deren weltpolitische Aspekte

01.03.2018 - 19:00 Uhr

Prof. Dr. Robert Schmucker, Technische Universität München, Institut für Raumfahrttechnik

Seit mehr als einem Jahrhundert des prävalenten Friedens in Westeuropa ist dieser Friede akut durch den Konflikt zweier atomar bewaffneter außereuropäischer Mächte bedroht. Mit der Auflösung des kommunistischen Staatenblocks hatte Nordkorea seine bündnispolitische Absicherung durch Russland und China verloren. Nordkoreas Führer argumentierten, Ersatz biete nur eine autonome nordkoreanische Atommacht. Unter Vortäuschung anderer Ziele wurde diese aufgebaut. Ihr erklärtes Ziel war, Nordkorea einen in der Verfassung erwähnten Status einer „Atommacht“ und dieser eine Reichweite bis zur Westküste der USA und bis über ganz Japan zu geben. Der zur Zeit regierende U.S. Präsident Donald Trump ließ es nicht an drastischen Gegendrohungen fehlen. Experten auf beiden Seiten glauben zwar mehrheitlich nicht an einen vorsätzlichen Angriff mit Atomwaffen, doch ein gegenseitiger Austausch von Drohungen könnte außer Kontrolle geraten. Neuere Raketen geringeren Kalibers sind in Planung, wenn nicht schon in Arbeit. Sie sollen den Entschluss zum Krieg im Bedarfsfall erleichtern.

Anlässlich der Olympischen Spiele in Südkorea initiierten Nordkorea, die USA und Südkorea vorsichtige Signale der Verhandlungsbereitschaft.

In dieser Lage voller Unklarheiten und Gefahren gelang es der Gesellschaft für Außenpolitik einen der international eminentesten Kenner der Atompolitik und Raketentechnologie, Prof. Dr. Robert Schmucker von der Münchner Technischen Universität zu einem Vortrag einzuladen. Prof. Schmucker habilitierte sich 1974 und fungierte als Entwicklungsleiter der Bayern Chemie GmbH. 1995-1998 war er Mitglied des UNO-Inspektionsteams im Irak. Das von ihm gegründete Unternehmen Schmucker–Technologie berät u.a. die NATO in Fragebereichen der Raketentechnologie. Seine Fachgebiete sind: „Fernwaffen in Entwicklungsländern“ und „Nutzen und Kommerzialisierung der Raumfahrt“. Gegenwärtig gehört seine besondere Aufmerksamkeit den Realitäten des Drohungsduells zwischen Nordkorea und den Vereinigten Staaten.

Einführung
Prof. Dr. Dr. Gottfried-Karl Kindermann

Anmeldung
Gäste herzlich willkommen

Veranstaltung teilen

Geschäftsstelle

Gesellschaft für Außenpolitik
Galeriestraße 2b
80539 München
Telefon 089 / 29 54 97
Telefax 089 / 29 16 1990
info@foreign-affairs.info